Foto:BKA.gv.at

S - Bahn Salzburg Haltestelle Aiglhof -Eröffnung Dezember 2009

Eröffnungsfeier: >>> mehr<<<

 

Mit der Eröffnung der beiden letzten S-Bahn Haltestellen am Westast – Salzburg Mülln und Salzburg Aiglhof im Dezember 2009 wird das größte Nahverkehrsprojekt Österreichs fertig gestellt. Ein Meilenstein im Öffentlichen Verkehr wird damit abgeschlossen.

Direkte Verbindungen aus dem Flach- und Tennegau ermöglichen schnellstmögliche Stadtdurchquerung.

Durch die neue Haltestelle Salzburg Aiglhof werden unter anderem die Landeskrankenanstalten an das S-Bahn Netz angeschlossen. So können Sie künftig direkt und ohne umsteigen zum Landeskrankenhaus gelangen.

Mit Fertigstellung des Projektes im Dezember 2009 wird der bereits bestehende Taktfahrplan nochmals verdichtet und daraus ergibt sich

Im Bereich der Unterführung der Rudolf-Biebl-Straße mit der Westbahnstrecke liegt die Haltestelle Salzburg Aiglhof. Die neueHaltestelle schließt unter anderem die Landeskrankenanstalten an das S-Bahn Netz an. Damit kann man in Zukunft z.B. aus dem Flachgau und Tennengau ohne Umsteigen zum Landeskrankenhaus gelangen. Im Einzugsbereich liegen außerdem die Aiglhof-Siedlung

sowie Teile von Burgfried und Neu-Maxglan ebenso wie das nördlich der Bahn liegende Wohngebiet bis zurIgnaz-Harrer-Straße. Auch die Frauenberufsschule Annahof, das Blindenheim und die Landestaubstummenanstalt werden von
der neuen Haltestelle profitieren.

Fahrzeiten:
Salzburg Hauptbahnhof – Salzburg Aiglhof ca. 04 Minuten
• Hallein – Salzburg Aiglhof ca. 33 Minuten
• Strasswalchen – Salzburg Aiglhof ca. 37 Minuten
• Seekirchen a.W. – Salzburg Aiglhof ca. 21 Minuten


Die Haltestelle wird im 15 min Takt durch S-Bahn Nahverkehrszüge angefahren.

 

Quelltext: Info-ÖBB Salzburg (169)

 

 

 

)