Patientenzufriedenheit in den Landeskliniken


LKA: Ein hervorragendes Zeugnis stellen die Patienten des St. Johanns Spitals „ihrem" Krankenhaus aus: Eine zwischen Jänner und November 2002 von den Landeskliniken durchgeführte Befragung widmete sich den Bereichen Einrichtung, Sauberkeit, Freundlichkeit und Essen. Je nach Frage beteiligten sich zwischen 2.050 und 2.316 Patienten an der Umfrage.

Eine perfekte medizinische und pflegerische Betreuung werde von den Patientinnen und Patienten eines Krankenhauses als selbstverständlich vorausgesetzt. Darüber hinaus sei die Wohlfühlkomponente aber zu einem für die Patientenzufriedenheit sehr maßgeblichen Faktor geworden und begünstige außerdem die Heilung, betonte die für die Landeskrankenanstalten ressortzuständige Landesrätin Dr. Maria Haidinger heute, Montag, 13. Jänner. „Im Gegensatz zur medizinischen Behandlung sind Qualität und Schmackhaftigkeit des Essens, die Freundlichkeit des Personals, Sauberkeit und Zimmerausstattung Faktoren, die von jedem auf den ersten Blick wahrgenommen und beurteilt werden können. Für die öffentliche Wahrnehmung eines Hauses sind das daher ganz wesentliche Merkmale", sagte Haidinger.

„Römisch Eins" für freundliches Personal

Besonders positiv äußern sich die Befragten zur Freundlichkeit des Personals: 95,9 Prozent der 2.316 abgegebenen Beurteilungen enthalten ein Sehr gut, im Mittel wird die Note 1,05 vergeben. Zufrieden ist man auch mit der Sauberkeit: 85,6 Prozent urteilen mit Sehr gut, die Durchschnittsnote ist 1,18 (2.298 Antworten).

Ebenfalls hervorragende Bewertungen erhalten:


die Einrichtung des Hauses: 70,43 Prozent Sehr gut, 23,31 Prozent Gut, im Mittel Note 1,37 (2.186 Antworten),


die Qualität des Essens: 67,04 Prozent Sehr gut, 26,41 Prozent Gut, im Mittel Note 1,41 (2.245 Antworten) und


die Menüplanung: 70,63 Prozent Sehr gut, 24 Prozent Gut, im Mittel Note 1,36 (2.050 Antworten). H7-11A

Quelltext: Pressedienst SBG. LRG..

41