Schön durch die Kraft der Natur

ÖL hält die Haut geschmeidig

 

Öle und Fette halten unsere Haut geschmeidig. Meist sind hochwertige, kalt gepresste Öle in den herkömmlichen Kosmetika nur sehr spärlich vorhanden. In Apotheken und Drogerien sind diese Öle aber relativ billig für jeden erhältlich. Zu den wertvollsten Wirkstoffen gehören Weizenkeimöl, Avocadoöl, Mandelöl und Schildkrötenöl. Aber auch Olivenöl und Maiskeimöl wie Sie es im Haushalt verwenden, eignen sich für die Schönheitspflege. Diese Öle weisen sofern sie kalt gepresst wurden, einen hohen Gehalt an biologisch hochwertigen ungesättigten Fettsäuren auf.
Öle bedeuten eine wertvolle Anreicherung von Wirkstoffen für ihre Gesichtspackungen, Wenn Ihre Haut normal ist oder zu Trockenheit neigt, sollten Sie Ihren Erdäpfel, - Germ.- oder Mehlpackungen immer ein paar Tropfen Weizenkeimöl oder auch Olivenöl beifügen.
Manche Öle, so spezial Rizinusöl und Klettenwurzelöl haben eine haarwuchsfördernde Wirkung. Für sprödes, mattes Haar können sie eine pflegenden Packung mischen; Geben Sie zwei Esslöffel Lanolin, Rizinusöl, Olivenöl und Klettenwurzelöl in eine Schale und schmelzen Sie alles unter rühren im heißen Wasserbad zusammen. Tragen Sie die Mischung noch warm auf Haar und Kopfhaut auf. Massieren Sie kurz durch. Nun setzen Sie einen Plastiksack auf und winden sie einen Turban aus einen Handtuch darum. Zwei bis drei Stunden eingewickelt lassen. Da sich die Ölpackung schlecht entfernen lässt, müssen Sie anschließen mindestens dreimal shampoonieren.
Augencrems enthalten nicht selten Stoffe die die dünne Haut quellen lassen und Fältchen vorübergehend scheinbar verschwinden lassen. Die Folgen sind oft umso stärkere Falten. Ein problemloses und verträgliches Mittel hingegen ist Avocadoöl. Drücken Sie das zartgrüne Öl mit sanften Fingerspitzen in die Haut um die Augen, wischen Sie nach einigen Minuten den Überschuss mit einem weichen Tuch weg. Regelmäßig angewendet verhindert die die so genanten Krähenfüsse.

 

Rizinusöl ist ein altbewährtes Mittel zur Pflege der Wimpern. Geben sie es auf eine ausgediente Zahnbürste. Morgens und abends werden die Wimpern in die Wuchsrichtung gebürstet.

So machen Sie die Haut Ihres Körpern zart und geschmeidig: Reiben Sie sich gründlich mit Maiskeimöl,Olivenöl oder Weizenkeimöl ein. Nun steigen Sie in ein heißes Bad und bleiben Sie 15 Minuten drinnen. Da es sich hier nicht um ein Reinigungsbad handelt, verzichten Sie auf Seife.

< oben >

Quelltext: Ausschnitt unbekannte Zeitung 1981

36